Sommer 2007 Mama, ich möchte gerne … Gummibärchen!

Ich habe es wirklich nicht leicht! Mittlerweile kann ich doch genau sagen, was ich will. Aber glaubt ihr, das klappt dann? Leider viel zu selten. Dabei sind meine Wünsche gar nicht so unverschämt.
Ich erzähle sie euch mal: Ich möchte gerne Gummibärchen/Schokolade/Eis und was von Mama trinken (Anm.: …und dabei in Mamas Glas spucken, lecker!)
Ich möchte gerne „Fernseher“/Sesamstraße/Die Maus/Tiere gucken!
Ich möchte mit Lena spielen (Anm.: Lena ist die Nachbarstochter, die schon in den Kindergarten geht, und somit nicht so oft zu Hause ist wie Leni.).
Ich will in den Kindergarten gehen (Dumm gelaufen, leider in Anderten noch keinen Platz bekommen).
Ich möchte buddeln (Anm.: …im schwarzen Mutterboden).
Ich will meinen Memm-Memm (Anm.: So heißt Lenis Schnuller, den es nur noch zum Schlafen gibt).
Ich möchte auch gerne ein Laufrad haben (Anm.: Das gibt es erst, wenn Leni die „Schnullerfee“ anruft). Ich bin doch noch ein kleines Baby, ich brauch’ meinen Memm-Memm noch.

So, das waren einige Auszüge aus dem Wortschatz, mit dem Leni mittlerweile tagtäglich ihr Umfeld erfreut. Gott sei Dank, verzichtet Leni nur selten mal auf einen Mittagsschlaf, so dass im Hause Langwald dann für kurze Zeit Ruhe einkehrt.
Einige Impressionen dessen, was Leni sonst so in der ersten Jahreshälfte erlebt hat, findet ihr in der Bildergalerie.
Viel Spaß beim Angucken!
Eure Leni